Barracuda named a Leader in The Forrester Wave™: Enterprise Email Security Q2 2019

×

Barracuda

Email Security Gateway

Cloud-connected email security appliance.

Available as: Appliance Virtual AWS Azure

Frequently Asked Questions

Wie schützt der Barracuda Email Security Gateway vor E-Mail-Bedrohungen?

Der Barracuda Email Security Gateway ist eine integrierte Hardware- und Softwarelösung, die einen mehrschichtigen Ansatz nutzt, um den umfassendsten Schutz von E-Mails vor Spam-, Viren-, Spoofing-, Phishing- und Spyware-Angriffen zu realisieren. Ein weiterer Vorteil des Barracuda Email Security Gateways ist die optimierte Verarbeitung der einzelnen E-Mails zur Maximierung der Leistung und täglichen Filterung von Millionen von E-Mails.

Hinter den branchenführenden Initiativen des Predictive Sender Profilings und des Barracuda-Echtzeitschutzes liegen 12 explizite Verteidigungsebenen: Schutz vor Denial-of-Service-Angriffen, Ratensteuerung, IP-Reputationsanalyse, Absenderauthentifizierung, Empfängerverifizierung, Virenschutz, Richtlinien (benutzerdefinierte Regeln), Fingerprint-Analyse, Intent-Analyse, Image-Analyse, Bayes-Filter-Analyse und ein Bewertungsmodul für Spam-Regeln.

Wie werden E-Mails gefiltert?

Durch Deployment am Netzwerkperimeter müssen alle eingehenden E-Mails alle 12 Verteidigungsebenen des Barracuda Email Security Gateways passieren, bevor sie zu den gewünschten Empfängern gelangen. Die Verteidigungsebenen sind in zwei Hauptklassen gruppiert: Verbindungsmanagement, bei dem eingehende E-Mail-Verbindungen vor dem Empfang der Nachrichten beendet werden, und E-Mail-Scanning, das Nachrichten beim Empfang analysiert. Während des Filtervorgangs werden E-Mails im Hinblick auf neue und bekannte Spammer-Angriffe, Viren und Verletzungen der festgelegten Administratorrichtlinie geprüft. Je nach Einstellungen des Administrators oder des Benutzers kann Spam getaggt, unter Quarantäne gestellt oder blockiert werden.

Wozu dient das Taggen von E-Mails? Was passiert mit getaggten E-Mails?

Durch das Taggen von E-Mails können Unternehmen E-Mails, die definierten Kriterien entsprechen, einfacher identifizieren. Getaggte E-Mails werden dem Empfänger mit einer anpassbaren Beschriftung, z.B. [BULK], die zur Betreffzeile der Nachricht hinzugefügt wird, zugestellt.

Warum werden E-Mails unter Quarantäne gestellt? Was passiert mit E-Mails, die unter Quarantäne stehen?

E-Mails unter Quarantäne stellen ist eine Schutzmaßnahme, die eine Prüfung fragwürdiger Nachrichten vor der Annahme oder Ablehnung ermöglicht. In der Regel entpuppen sich unter Quarantäne gestellte E-Mails als Spam. Ein Administrator kann zwei Quarantänetypen für E-Mails auswählen: Eine globale Quarantäne oder eine Quarantäne pro Benutzer.

Wenn eine globale Quarantäne konfiguriert wird, leitet der Barracuda Email Security Gateway alle unter Quarantäne gestellten E-Mails an eine durch den Administrator festgelegte Mailbox weiter. Wenn eine Quarantäne pro Benutzer konfiguriert ist, speichert der Barracuda Email Security Gateway die E-Mails lokal und benachrichtigt Benutzer periodisch über ihre unter Quarantäne gestellten E-Mails. Benutzer können unter Quarantäne gestellte E-Mails löschen, an ihre eigene Mailbox weiterleiten oder die Absenderadresse auf eine Whitelist setzen, damit zukünftige E-Mails nicht mehr unter Quarantäne gestellt werden. Die Quarantäne pro Benutzer ist bei den Modellen 300, 400, 600, 800 und 900 des Barracuda Email Security Gateways verfügbar.

Welche grundlegenden Technologien nutzt der Barracuda Email Security Gateway?

Der Barracuda Email Security Gateway nutzt eine Kombination aus proprietärer und Open Source-Software. Das Betriebssystem des Barracuda Email Security Gateways basiert auf einem gehärteten, stabilen Linux-Kernel, der einer strengen Kontrolle durch die besten Sicherheitsentwickler unterzogen wurde. Der stabile MTA ist in der Lage eine große Anzahl von SMTP-Verbindungen und ein hohes E-Mail-Zustellvolumen zu bewältigen. Ab der Firmwareversion 3.5 verfügt der Barracuda Email Security Gateway über eine integrierte Journaling-Funktion, die zusammen mit dem Barracuda Message Archiver genutzt werden kann.

Wenn ich Microsoft Exchange nutze, wie schützt mich dann der Barracuda Email Security Gateway gegen Dictionary-Attacken?

Der Microsoft Exchange Accelerator, der ab dem Barracuda Email Security Gateway 300 verfügbar ist, nutzt das in Exchange integrierte Lightweight Dictionary Access Protocol (LDAP), um Empfänger zu verifizieren, bevor Nachrichten an den Microsoft Exchange Server zugestellt werden.

Welche neuen Technologien wurden dem Barracuda Email Security Gateway hinzugefügt, um die aktuellsten Spam-Kampagnen zu bekämpfen?

Barracuda Networks hat verschiedene Initiativen gegen Spam vorgestellt:

  • Engine für die mehrstufige optische Zeichenerkennung: Image-Spam bettet Text in Bilder ein um Inhalte zu verbergen und die Textregeln verarbeitenden Stufen von Spam-Filtern zu umgehen. Mit der branchenführenden Engine für die mehrstufige optische Zeichenerkennung (OCR) von Barracuda Networks macht der Barracuda Email Security Gateway hinter Farbe oder unscharfen Bildern verborgenen Text sichtbar und macht so die Tricks der Spammer ineffizient.
  • Predictive Sender Profiling: Das branchenführende Predictive Sender Profiling von Barracuda Networks durchleuchtet gesendete E-Mails tiefergehend um abnormale Absenderaktivitäten zu erkennen, wodurch Barracuda Networks in der Lage ist, Spam, der normalerweise durch eine herkömmliche Reputationsanalyse nicht gestoppt werden kann, effektiv zu blockieren.
  • Barracuda Real-Time Protection: Barracuda Real-Time Protection verwendet einen fortschrittlichen Satz von Technologien, um die aktuellsten Viren-, Spyware- und andere Malware-Attacken sofort bei ihrem Auftreten zu blockieren. Durch die große und sehr verschiedenartige Kundenbasis des Barracuda Email Security Gateways ist Barracuda Networks in der Branche führend beim frühen Erkennen von Trends und der Reaktion auf E-Mail-Bedrohungen.

Wie schützt der Barracuda Email Security Gateway vor Bedrohungen durch Viren?

Der Barracuda Email Security Gateway bietet mit drei leistungsstarken Ebenen umfassenden Schutz vor Viren. Die erste Ebene bildet eine sehr angesehene Open-Source-Virenscanner-Engine. Die zweite Ebene bildet eine proprietäre Virus-Engine, die durch Barracuda Central unterstützt wird. Barracuda Central ist ein fortschrittliches, rund um die Uhr arbeitendes Sicherheitscenter, das sich mit der ständigen Überwachung und Abwehr der neusten Bedrohungen aus dem Internet befasst. Die dritte Ebene bildet Barracuda Real-Time Protection, ein Satz fortschrittlicher Technologien, die es dem Barracuda Email Security Gateway ermöglichen, die neusten Viren-, Spyware- und andere Malware-Angriffe sofort abzuwehren, wenn diese auftreten, ohne zuerst auf das Herunterladen einer Signatur in den Barracuda Email Security Gateway warten zu müssen.

Wie schützt der Barracuda Email Security Gateway vor Echtzeit-Bedrohungen?

Die Techniker von Barracuda Central sind weltweit rund um die Uhr mit der Überwachung von Spam und Virengefahren befasst. Da bei Echtzeit-Bedrohungen die Reaktionszeit von entscheidender Bedeutung ist, nutzt der Barracuda Email Security Gateway bei einer Erkennung den Barracuda-Echtzeitschutz, um diese Bedrohungen direkt beim Auftreten zu entschärfen, ohne auf neue Updates warten zu müssen.

Wie viel Zeit benötigen die Installation und die Wartung des Barracuda Email Security Gateways?

Der Barracuda Email Security Gateway ist als einfach installierbare Appliance konzipiert, die nur minimalen administrativen Overhead erfordert. Ohne jede weitere Feineinstellung bietet der Barracuda Email Security Gateway eine Genauigkeit von 95 Prozent bei der Erkennung von Spam und eine 0,01 Prozent-Rate von "False Positives". Da die sechs Verteidigungsebenen durch Energize Updates automatisch optimiert werden, lässt sich der Barracuda Email Security Gateway im Hinblick auf die Genauigkeit bei der Spam-Erkennung problemlos aktuell halten.

Werden mit einem Barracuda Email Security Gatewaay viele E-Mails fälschlicherweise als Spam eingestuft?

Bereits ohne Feineinstellungen ist der Barracuda Email Security Gateway so konfiguriert, dass "False Positives" minimiert werden – in der Regel 0,01 Prozent oder weniger. Dies ist einer der niedrigsten Prozentsätze in der Branche. Da die Lösung eine Anpassung durch den Benutzer ermöglicht, fallen die Werte für "False Positives" bei einzelnen Kunden unterschiedlich aus. Dies hängt von der Feineinstellung ab, die der Administrator am Gerät vornimmt: eine strengere Einstellung für die Spam-Bewertung führt möglicherweise zu mehr "False Positives".

Was beinhaltet Energize Updates für den Barracuda Email Security Gateway?

Die Subscription Barracuda Energize Updates bietet die aktuellsten Spam- und Virendefinitionen. Die Techniker von Barracuda Central aktualisieren Spam- und Virendefinitionen fortlaufend und können sechs der 12 Schutzebenen remote optimieren und dadurch die Administrationszeiten reduzieren. Mit Energize Updates haben Sie außerdem Zugang zum technischen Support, zu neuen Firmware-Versionen und Sie können am Barracuda Early Release Firmware-Programm teilnehmen.

Bietet der Barracuda Email Security Gateway Benutzerrichtlinien?

Benutzerrichtlinien sind ab dem Barracuda Email Security Gateway 300 und höher verfügbar. Benutzerrichtlinien bieten Nutzern die Möglichkeit, ihre eigenen Bewertungsrichtlinien, eine eigene Bayes-Datenbank sowie eigene Freigabe- und Sperrlisten festzulegen.

Kann der Barracuda Email Security Gateway ausgehende Nachrichten filtern?

Ja. Der Barracuda Email Security Gateway filtert ausgehende Nachrichten im Hinblick auf Viren und grundlegende Richtlinien zum Scannen von Spam. Für ein erweitertes Scannen ausgehender Nachrichten bietet Barracuda Networks Barracuda Email Security Gateway-Outbound, der verschiedene Workflows enthält, mit denen ausgehende E-Mails für eine Prüfung durch Richtlinienprüfer unter Quarantäne gestellt werden können.

Wie kann ich ungültige Bounce-Meldungen blockieren oder deren Anzahl minimieren?

Ungültige Bounce-Meldungen sind Berichte über die Nichtzustellung an falsche E-Mail-Adressen. Um ungültige Bounce-Nachrichten zu blockieren, müssen Sie das Invalid Bounce Suppression-Feature aktivieren und alle ausgehenden E-Mails durch den Barracuda Email Security Gateway leiten.

Können Administratoren mit dem Barracuda Email Security Gateway E-Mails aus anderen Ländern blockieren?

Ja. Der Barracuda Email Security Gateway bietet verschiedene Möglichkeiten, Spam aus anderen Ländern zu blockieren:

  1. Auf der Grundlage eines Reverse-DNS-Lookup blockieren Administratoren Nachrichten, deren Top-Level-Domain auf den Hostnamen eines Landes verweist
  2. Auf der Grundlage eines angegebenen Zeichensatzes einer E-Mail blockieren Administratoren Nachrichten, die einen bestimmten Sprachsatz enthalten.
  3. Auch wenn Barracuda Networks dies nicht empfiehlt, können Administratoren eigene Richtlinien erstellen, um nach weiteren Mustern im Betreff, Header oder Nachrichtentext zu filtern um unerwünschte E-Mails aus anderen Ländern zu blockieren.

Wie ermittele ich, welches Barracuda Email Security Gatewayl-Modell am besten zu meinen Anforderungen passt?

Ein Barracuda Networks Vertriebsmitarbeiter vor Ort kann Ihre Umgebung anhand der Anzahl aktiver Benutzer, dem E-Mail-Datenverkehr und den gewünschten Funktionen einschätzen. Wenn Ihr Unternehmen expandiert, kann der Barracuda Email Security Gateway geclustert und an Ihr Wachstum angepasst werden.

For answers to additional questions, please contact Barracuda Networks at +1 888 268 4772